Einsätze der Baureihe 362 – ehem. 364 DB
Remotorisierte Kleinlokomotiven der Leistungsgruppe IV mit Stangenantrieb und Funkfernsteuerung für den mittleren Rangierdienst
Beschreibung   Beheimatungen Hersteller / Abnahmen Technische Daten Bildergalerie


Nach der erfolgten Remotorisierung im Werk Chemnitz und gleichzeitiger Revision mit Umzeichnung, machen sich die Triebfahrzeuge der neuen Baureihe 362 zunehmend auch in den östlichen Bundesländern nützlich. So kommen sie zur Zeit. von den Betriebshöfen Dresden, Halle (Saale) G, Seddin und Rostock Seehafen überwiegend im Rangierdienst in den Personen- und Güterbahnhöfen zum Einsatz. Langfristig ist mit der stärkeren, ebenfalls remotorisierten Schwesterbaureihe 363 die Ablösung der ehemaligen Reichsbahn-Rangierlokomotiven der Baureihen 345 und 346 vorgesehen.

Aber auch in ihren angestammten Einsatzgebieten der ehemaligen Deutschen Bundesbahn machen sie sich von den Betriebshöfen München West, Kornwestheim, Ingolstadt, Mannheim, Hannover, Mainz-Bischofsheim, Gremberg, Hamburg-Wilhelmsburg, sowie neuerdings auch inden östlichen Betriebshöfen wie Seddin, Halle (Saale) G, Dresden usw. im Rangierdienst, vor Cargo-Bedienungen und auch gelegentlich vor Arbeitszügen nützlich. Hier ist ebenfalls mit zunehmender Auslieferung von remotorisierter V60 der ehem. DB (362 und 363) langfristig mit der Abstellung ihrer Schwesterbaureihen 360 und 361, sowie nicht zur Remotorisierung anstehender 364 und 365 zu rechnen.