Ostbahndirektion Lemberg
Zeittafel: Errichtungen – Bezeichnungen – Auflösungen

01.08.1941
  Errichtung einer "Ostbahn-Bezirksdirektion Lemberg" (OBD Lemberg) unter der Generaldirektion der Ostbahn (Gedob) in Krakau,
durch Übernahme der ehemaligen polnischen Strecken des Generalgouvernement, die nach der Teilung Polens 1939 an die Sowjetunion
gefallen waren  [a.Q 01.12.1941]
     
   

Gliederung der OBD Lemberg – Direktionsnummer 97
Direktionssitz ist in der Sigmundstraße 1, Lemberg
 
Ostbahn-Betriebsämter (OBA)
  Lemberg, Stanislau, Styri und Tarnopol
Ostbahn-Maschinenämter (OMA)
  Lemberg, Stanislau und Tarnopol
Ostbahn-Verkehrsämter (OVA)
  Lemberg, Stanislau und Tarnopol
Vermessungsamt
  Lemberg
Ostbahn-Ausbesserungswerke (OAW)
  Ostbahnwerke Galiziens in Lemberg: Lemberg, Stanislau und Stryi
Bauinspektionen
  Brzezany, Chodorow, Czortkow, Kolomea, Lemberg 1-4, Rawa Ruska, Sambor,
Stanislau 1+2, Styrj 1+2 und Tarnopol 1+2
Oberbaulager   Lemberg Hbf



Unterstellungen der einzelnen Maschinenämter (OMA)
Lemberg
  • Bw Brody a [Bdy]
• Bw Krasne a [Kne]
• Bw Lemberg Ost c [Lebg O]     mit Bahnbetriebswagenwerk Lemberg [Bww Lebg]
   – Lokbf Stojanow

• Bw Lemberg West c [Lebg W]
• Bw Rawa Ruska a [Kbw Wa]
   – Lokbf Sokal

• Kraftwagenbetriebswerk Lemberg [Kbw Lebg]
 
Stanislau
 

• Bw Drohobycz a [Drcz]
• Bw Chodorów a [Chow]
• Bw Kolomea a [Kea]
   – Lokbf Śniatyn

• Bw Sambor a [Sor]
   – Lokbf Sianki

• Bw Stanislau a b [Stau]
   – Lokbf Delatyn

• Bw Stryj a [Stryj]
 

Tarnopol
  • Bw Czortkow a [Czow]
• Bw Tarnopol a b [Tol]     [ab 01.06.1944 Bw Tarnopol West] [Tol W]
   – Lokbf Kopyczyńce
   – Lokbf Podowołoczyska
   – Lokbf Potutory
   – Lokbf Złoczów

• Bw Tarnopol Ost [Tol O]     [Neubau-Bw ab 01.06.1944]
     
a   Bw mit zusätzlicher Wagenausbesserung
b   Bw hat zusätzlich Kraftwagen zugeteilt
c   Bw mit zusätzlicher Lokomotivausbesserung
[ ]  abgekürzte Bezeichnung
kursiv   Angaben für Schmalspur



Unterstellungen der Verkehrsämter (OVA) – Stand: 01.06.1944
Lemberg
  • Bfk Lemberg Hbf
• Bfk Lemberg-Podzamce
• Fka Lemberg Hbf
 
Stanislau
  • Bfk Stanislau
• Bfk Potutory
 
Tarnopol
  • Bfk Tarnopol

     
01.11.1942
  Einführung der Eisenbahn-Verkehrsordnung für das Generalgouverment im Distrikt Galizien
08.03.1943
  Übernahme von Teilen der aufgelösten OBD Radom
 
29.04.1943
  Firmierung als "Ostbahndirektion Lemberg" (OBD Lemberg)  [a.Q. 01.11.1941]
01.07.1943
  Volle Gleichstellung der OBD Lemberg wie die Reichsbahndirektionen im Altreich
03.1944
  Ausgliederung aus der Gedob und Unterstellung der Generalverkehrsdirektion (GVD) Ost
30.03.1944
  Verlegung eines Teils der OBD nach Krakau und Vereinigung mit der Abwicklungsstelle der aufgelösten RVD Kiew – es verbleiben vorerst Präsident, Betriebsleitung und der Betriebsmaschinen- und Wagendienst in Lemberg,
Verlegung des anderen Teils der OBD Lemberg mittels Befehlzuges nach Laube (Umschlag) bei Tetschen – dort Auflösung der Betriebs-, Maschinen- und Verkehrsämter Stanislau und Tarnopol
01.06.1944
  Eröffnung des Neubau-Bw Tarnopol Ost, Unterstellung dem OMA Tarnopol und Umbenennung des Bw Tarnopol in Bw Tarnopol West
06.1944
  Auflösung der Betriebs-, Maschienen-, Verkehrs- und Vermessungsämter in Lemberg,
Verlegung des Befehlzuges von Krakau nach Laube (Umschlag) bei Tetschen
 
31.10.1944
  Auflösung der OBD Lemberg durch Verfügung des Reichsverkehrsministeriums (RVM) – Mineis 2 Ogd
04.11.1944
  Auflösung der Abwicklungsstelle der OBD Lemberg in Laube (Umschlag) bei Tetschen – Restangelegenheiten gehen auf die Gedob zur Zeit im Bf Gogolin O/S über.




Präsidenten der Eisenbahnverwaltung  

Zeitraum Name Bemerkungen
  01.08.1941 1943   Robert Krafft Heimat-RBD Breslau,
anschließend Präsident OBD Krakau, vormals Präsident OBD Warschau
  01.05.1943 31.10.1944   Dr.-Ing. Friedrich Steinhagen Heimatdienststelle RVM Berlin,
anschließend Präsident BD Münster (Westf)


Lbg
  letztes bahnamtliches Bezeichnungskürzel


Deutsche Direktionen Direktionen besetzte Gebiete Bahnbetriebswerke   Quellenangaben