Ostbahndirektion Krakau
Zeittafel:  Errichtungen – Bezeichnungen – Auflösungen

26.10.1939   Errichtung einer "Ostbahn-Betriebsdirektion Krakau" (OBD Krakau) unter der Generaldirektion der Ostbahn (Gedob) in Krakau,
Direktionssitz ist am Matejkoplatz 12 in Krakau
12.1940   Erhebung zur Ostbahnbezirksdirektion Krakau (OBD)
01.10.1941  

Umbenennung bzw. Umbezeichnung folgender Dienststellen durch Erlaß vom 15.09.1941

  • Jarosław in Jaroslau,
  • Kraków in Krakau,
  • Krzeszowice in Kressendorf,
  • Lanckorona in Landskron,
  • Łańcut in Landshut,
  • Nowy Sącz in Neu-Sandez,
  • Nowy Targ in Neumarkt,
  • Rzeszów in Reichshof,
  • Stary Sącz in Alt-Sandez und
  • Tarnów in Tarnow
     
01.1942   Umbenennung des Bf Rybnik in Rybnik Hbf
Herbst 1942   Übernahme von Teilen der aufgelösten OBD Lublin
     
1942  

Gliederung der OBD Krakau Direktionsnummer 96
Direktionssitz ist am Matejkoplatz 12 in Krakau
 
Ostbahn-Betriebsämter (OBA)   Krakau, Neu Sandez und Reichshof
Ostbahn-Maschinenämter (OMA)   Krakau und Reichshof
Ostbahn-Verkehrsämter (OVA)   Krakau und Reichshof
Vermessungsamt   Krakau
Verkehrskontrollen   Krakau 1+2
Ostbahn-Ausbesserungswerke (OAW)   Krakau-Plaszow, Neu Sandez und Tarnow
Oberbaulager   Krakau-Plasczow und Skarzysko-Kamienna
Bauinspektionen
  15 an der Zahl
    sowie eine
Oberste Bauleitung in Krakau für den Bereich der Ostbahnen



Unterstellungen der einzelnen Maschinenämter (OMA)
Krakau  

• Bw Krakau Hbf c [Krk Hbf]     mit Bahnbetriebswagenwerk Krakau Hbf [Bww Krk Hbf]
• Bw Krakau-Plaszow a [Krk Pl]     [ab 01.09.1944 Bw Krakau Ost]
• Bw Kraukau West [Krk W]          [im Bau, nicht mehr fertiggestellt]
• Bw Neu Sandez a [NS]
   – Lokbf Stróże
   – Lokbf Muszyna

• Bw Tarnow a [Tw]
• Bw Zakopane a [Za]
   – Lokbf Neumarkt (Dujajec)
   – Lokbf Chabówka
 

Reichshof   • Bw Dębica a [Debica]
• Bw Jasło a [Jaslo]
   – Lokbf Zagórzany

• Bw Neu Zagórz a
   – Lokbf Neu Lupkow   [Schmalspur 760 mm]

• Bw Przemyśl Hbf a [Psl]
   – Lokbf Chyrow

• Bw Przeworsk a [Pwo]
   – Lokbf Jaroslau

• Bw Reichshof a b [Rzw]
• Bw Żurawica a [Zur]
 
     
a   Bw mit zusätzlicher Wagenausbesserung
b   Bw hat zusätzlich Kraftwagen zugeteilt
c   Bw mit zusätzlicher Lokomotivausbesserung
[ ]  abgekürzte Bezeichnung
kursiv   Angaben für Schmalspur

     
01.03.1943  

Übernahme des Gebietes um Kielce von der OBD Radom:
Das OMA Kielce mit den Bw Kielce Herbski, Bw Rozwadów, Bw Sędziszów und Bw Skarżysko incl. Lokbf Ostrowiec
Das Schmalspuramt Jędrzejów mit dem Bw Jędrzejów und den Lokbf Bogoria, Charstznica und Kazimierza

Gliederung der OBD Krakau – Direktionsnummer 96
Direktionssitz ist am Matejkoplatz 12 in Krakau
 

Ostbahn-Betriebsämter (OBA)   Kielce, Krakau, Neu Sandez und Reichshof
Ostbahn-Maschinenämter (OMA)   Kielce, Krakau und Reichshof
Ostbahn-Verkehrsämter (OVA)   Kielce, Krakau und Reichshof
Schmalspuramt   Jędrzejów
Vermessungsamt (VermA)   Krakau
Verkehrskontrollen (VK)   Krakau I + II
Ostbahn-Ausbesserungswerke (OAW)   Krakau-Plaszow, Neu Sandez und Tarnow
Oberbaustofflager   Krakau-Plaszow und Skarżysko Kamienna
Bauinspektionen   Chabówka, Dębica, Jasło, Kielce, Krakau Hbf, Krakau-Plaszow, Neu Sandez,
Neu Zargórz, Przemyśl, Reichshof, Rozwadow, Sędziszów, Skarżysko Kamienna,
Tarnow und Tomaszów-Mazowiecki



Unterstellungen der einzelnen Maschinenämter (OMA)
Kielce   • Bw Kielce Herbski a b [Ki He]
• Bw Sędziszów a [Sow]
• Bw Skarżysko Kamienna a [Ska]
   – Lokbf Ostrowiec (Swiet)

• Bw Tomaszów-Mazowiecki c [Tom]
 
Krakau  

• Bw Krakau Hbf c [Krk Hbf]     mit Bahnbetriebswagenwerk Krakau Hbf [Bww Krk Hbf]
• Bw Krakau-Plaszow a [Krk Pl]     [ab 01.09.1944 Bw Krakau Ost]
• Bw Kraukau West [Krk W]          [im Bau, nicht mehr fertiggestellt]
• Bw Neu Sandez a [NS]
   – Lokbf Stróże
   – Lokbf Muszyna

• Bw Tarnow a [Tw]
• Bw Zakopane a [Za]
   – Lokbf Neumarkt (Dujajec)
   – Lokbf Chabówka
 

Reichshof   • Bw Dębica a [Debica]
• Bw Jasło a [Jaslo]
   – Lokbf Zagórzany

• Bw Neu Zargórz a
   – Lokbf Neu Lupkow   [Schmalspur 760 mm]

• Bw Przemyśl Hbf a [Psl]
   – Lokbf Chyrow

• Bw Przeworsk a [Pwo]
   – Lokbf Jaroslau

• Bw Reichshof a b [Rzw]
• Bw Rozwadow a [Rdw]
• Bw Żurawica a [Zur]
 
Schmalspuramt Jędrzejów  

Bw Jędrzejów a [   ]    [Schmalspur 600 mm]
   – Lokbf Bogoria
   – Lokbf Charisznica
   – Lokbf Kazimierza

     
a    Bw mit zusätzlicher Wagenausbesserung
b    Bw hat zusätzlich Kraftwagen zugeteilt
c    Bw mit zusätzlicher Lokomotivausbesserung
[ ]  abgekürzte Bezeichnung
kursiv   Angaben für Schmalspur

 

29.04.1943   Firmierung als "Ostbahndirektion Krakau" (OBD Krakau)  [a.Q. 01.11.1941]
OBD Krakau wird gleichzeitig geschäftsführende Direktion für das Werkstättenwesen
06.1943   Umbenennung des Bf Bielitz in Bf Bielitz Hbf
01.07.1943   Volle Gleichstellung der OBD Krakau wie die Reichsbahndirektionen im Altreich
01.09.1943   Übernahme des Bw Tomaszów Mazowieckie vom OMA Warschau 1 der OBD Warschau (vormals OBD Radom) und
Unterstellung dem OMA Kielce
 
1944  

Zuständig für die Ostbahn-Ausbesserungswerke (OAW):

 Reichsbahndirektionen  Eisenbahn-Ausbesserungswerke (EAW) bzw. Hauptwerkstätten (HW)
  Krakau   Krakau-Plaszow, Neu Sandez und Tarnow
  Lemberg   Lemberg, Stanislau und Stryi
  Warschau   Pruszkow, Radom und Warschau-Praga
     
Mitte 1944   Ausgliederung aus der Gedob und Unterstellung der Generalverkehrsdirektion (GVD) Ost
06.08.1944   Verlegung eines Teiles mit Befehlszug nach Oppeln – Hauptsitz verbleibt in Krakau
10.1944   Reste der OBD Krakauresidieren in der Hindenburgschule in Oppeln
01.11.1944   Zusammenlegung mit der Generaldirektion der Ostbahn (Gedob) – Gedob übernimt die Betriebsführung und
Gesamtverwaltung der OBD Krakau  [a.Q. 24.10.1944] — Die Oberste Bauleitung Krakau gelangt ebenfalls zur Gedob,
Die Abwicklungsstelle der OBD Krakau firmiert in Gogolin
19.01.1945   Besetzung der direktionsnamengebene Stadt Krakau durch die sowjetische Armee
23.01.1945   Errichtung einer PKP-Direktion (Dyrekcji Okręgowej Kolei Państwowych [DOKP]) Kraków in Krakau
1945   Aufgrund der Beschlüsse auf den alliierten Konferenzen von Teheran 28.11.-01.12.1943, Jalta 04.02.-11.02.1945 und
Potsdam 17.07.-02.08.1945 sind die Gebiete östlich der Oder und Neiße an Polen und die UdSSR abzutreten:
Übergang des Gebietes der OBD Krakau an die polnische Staatsbahn PKP und sowjet. Staatsbahn SŽD




Präsidenten der Eisenbahnverwaltung  

Zeitraum Name Bemerkungen
  10.1939 08.1941   Karl Heinzermann Heimat-RBD Breslau, anschließend OBD Lemberg
  08.1941 04.1943   Kurt Becker Heimat-RBD Dresden
  01.05.1943 23.01.1945   Robert Krafft vormals Präsident OBD Lemberg,
ab 1954 Bundesbahnoberrat bei der BD Münster
  04.05.1943 23.01.1945   Dr.-Ing., Dr.-Ing.e.h. Günther Wiens Heimatdienststelle RVM Berlin
Gleichzeitig Präsident der OBD Warschau
07.12.1944 Auszeichnung mit "Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes"


Krk   letztes bahnamtliches Bezeichnungskürzel


Deutsche Direktionen Direktionen besetzte Gebiete Bahnbetriebswerke   Quellenangaben