Ostbahnbezirksdirektion Lublin
ZeittafelErrichtungen – Bezeichnungen – Auflösungen

26.10.1939
  Errichtung einer "Ostbahn-Betriebsdirektion Lublin" (OBD Lublin) unter der Generaldirektion der Ostbahn (Gedob) in Krakau
     
   

Gliederung der OBD Lublin
 
Ostbahn-Betriebsämter (OBA)
  Lublin
Ostbahn-Maschinenämter (OMA)
  Lublin
Ostbahn-Verkehrsämter (OVA)
  Lublin



Unterstellungen des Maschinenamtes (OMA)
Lublin
  • Bw Chelm a [Chm]
• Bw Deblin c [Beb]
• Bw Lublin a b [Lub]
   – Lokbf Karczmiska

• Bw Radom b [Rad]
• Bw Wladimier c [Wla]
Bw Zamość c [Zam]   [Schmalspur 600 mm]
   – Lokbf Zwierzyniec
     
a   Bw mit zusätzlicher Wagenausbesserung
b   Bw hat zusätzlich Kraftwagen zugeteilt
c   Bw mit zusätzlicher Lokomotivausbesserung
[ ]  abgekürzte Bezeichnung
kursiv   Angaben für Schmalspur

     
12.1940
  Erhebung zur "Ostbahnbezirksdirektion Lublin" (OBD Lublin)
01.10.1941
 

Umbenennung bzw. Umbezeichnung folgender Dienststellen durch Erlaß vom 15.09.1941

  • Biała Podlaska in Biala-Podlaska,
  • Biłgoraj in Bilgoraj,
  • Chełm in Cholm,
  • Janów Lubelski in Janow-Lubelski und
  • Puławy in Pulawy
     
30.11.1941
  Auflösung der OBD Lublin und Aufteilung des Bezirks auf die OBD Krakau, OBD Radom und OBD Warschau




Präsidenten der Eisenbahnverwaltung  

Zeitraum Name Bemerkungen
 
1939
30.11.1941
  Friedrich von Baur Heimatdienststelle Reichsbahn-Zentralamt (RZA)
             


??
  letztes bahnamtliches Bezeichnungskürzel


Deutsche Direktionen Direktionen besetzte Gebiete Bahnbetriebswerke   Quellenangaben